SGHG Ingenieurgruppe Bautechnik
Karte

Referenz: Nachträgliche Bewehrungsermittlung von Kranbahnstützen, Halle Industriestraße D6 in Zeithain

Nachträgliche Bewehrungsermittlung von Kranbahnstützen, Halle Industriestraße D6 in Zeithain
Bezeichnung
Nachträgliche Bewehrungsermittlung von Kranbahnstützen
Standort
Halle Industriestraße D6 in Zeithain
Vorhaben
Gutachten
Leistungsdefinition
Bausubstanzuntersuchung
Auftraggeber
Stahlhandel Gröditz GmbH
Bauherr
Stahlhandel Gröditz GmbH
Leistungszeitraum
07/2014 — 07/2014
Bauwerksname
Halle mit Gleisanbindung
Bauwerksart
Stahlbeton- Fertigteile mit Kranbahnkonsole für Portalkran
Baujahr
1986

Projektbeschreibung

In planerischer Vorbereitung der Umnutzung des Gebäudes musste die Tragfähigkeit der Kranbahnstützen beurteilt werden. Da keine Bestandsunterlagen verfügbar waren, bestand die Aufgabe in der Erkundung der Bewehrung vor allem im Bereich der Konsolen. Durch eine Kombination zwischen zerstörungsfreier Ortung mit dem Prüfgerät Hilti- Ferroscan PS200 und lokaler Öffnung des Betons konnte an ausgewählten Stützen die Bewehrungsführung nachvollzogen werden. Eine Gelenk- Arbeitsbühne sicherte die Zugängigkeit auf ganzer Fertigteilhöhe.

erstellt durch
SGHG Ingenieurdiagnostik Bautechnik GmbH
Leipziger Straße 120
01127 Dresden
Deutschland

Downloads

PDF-Datei
Referenzbeschreibung „Nachträgliche Bewehrungsermittlung von Kranbahn…“
(PDF; ca. 100 KiB; Version 4, Stand vom 20.01.2016)

Zum Anzeigen der bereitgestellten PDF-Dokumente benötigen Sie möglicherweise die kostenlose Zusatzsoftware Adobe Reader oder eine äquivalente Anwendung.

Kategorie
Gutachten und Sachverständigenwesen
Veröffentlichungsdatum
04.02.2015 12:37 Uhr
Letzte Aktualisierung
20.01.2016 12:21 Uhr (Version 4)